Heimatpreis-Gewinner 2021

Der Heimatverein Hiddesen freut sich „wie Bolle“ über den Heimatpreis 2021: „Mit seinen umfangreichen und vielfältigen Vereinsaktivitäten hat sich der Heimatverein Hiddesen für den Heimatpreis beworben und konnte damit in nahezu allen Bereichen punkten.

Die Herausgabe eines Bildbandes zum 666-jährigen Ortsjubiläum mit Durchführung eines Festkommerzes, ein jährlich stattfindendes Heimatfest im kleinen Steinbruch im Mufflonkamp, der Einsatz des Heimatvereins für die Erreichung des Status „Luftkurort“ für Hiddesen und die Gestaltung des Hiddeser Kreisverkehrs mit einem Werk des Stahlkünstlers Hans Kordes fördern die Identifikation der Menschen mit ihrem Heimatort und das gesellschaftliche Miteinander. Regelmäßig finden Comicworkshops für Kinder- und Jugendliche mit dem Detmolder Cartoonisten und Comic-Zeichner, André Sedlaczek, statt. Projekte in Kooperation mit der Bürgerstiftung Detmold zur Anschaffung eines offenen Bücherschranks und der Malaktion „Bunte Bänke“, mit Aufstellung von fünf Bänken im Ortsteil, setzen die Reihe der Aktivitäten des Heimatvereins fort. Seit Dezember 2020 zieren zudem Thusnelda und Hermann, der Cherusker, einige Ampeln in Hiddesen und zeigen, durch die Initiative des Heimatvereins, den Fußgänger*innen die Rot- und Grünphasen an. Als aktuelles Projekt ist die Aufstellung von Begrüßungsschildern an den Ortseingängen mit einer Plakatfläche für Veranstaltungen in Planung.“ (Auszug und Foto aus der Pressemitteilung der Stadt Detmold)